CitizenGO Germany

Bild des Benutzers CitizenGO Germany
CitizenGO Germany  

Anlässlich das 100. Jahrestages des Völkermordes von 1915 an den Armeniern im Osmanischen Reich wollte die armenische Gemeinde in Köln ein Mahnmal errichten, um den rund 5.000 in Köln lebenden Armeniern einen Ort der Erinnerung zu schaffen.
„Jede Familie hier hat in der Generation der Großeltern Opfer zu beklagen“, erklärte der Gemeinde-Vorsitzende Minu Nikpay gegenüber der Presse und ergänzte: „Wir brauchen daher einen Ort des Erinnerns.“

Geplant ist, eine Gedenkstele neben...

Am 1. Februar 2017 wurde Thomas Börner im Rahmen einer offiziellen Feier als neuer Chefarzt der gynäkologischen Abteilung der Capio-Elbe-Jeetzel-Klinik in Dannenberg begrüßt. Eine gute Woche später ist klar, dass er diese Klinik – mehr oder weniger freiwillig - wieder verlassen wird. Grund ist seine Entscheidung, in der gynäkologischen Abteilung der Klinik zukünftig keine Abtreibungen durchführen zu lassen.
Innerhalb einer knappen Woche erlebte Deutschland ein Lehrstück über die Macht...

In ländlichen Gegenden gehört gemeinsam gelebtes Brauchtum, welches die Bewohner zusammenbringt, zu den Höhepunkten gesellschaftlichen Lebens. Eine dieser Gepflogenheiten sind von alters her Schlachtfeste.

Zu traditionellen Schlachtfesten gehört neben dem eigentlichen öffentlichen Fest ganz wesentlich auch das gemeinsame Schlachten und Verwursten eines Schweines nach überlieferten Rezepten...

In verschiedenen deutschen Städten gingen in den vergangenen Tagen uniformierte Tierschützer als „Pelz Polizei“ auf Streife. Ihre Uniformen waren in Art und Aufmachung so stark an normale Polizeiuniformen angelehnt, dass es erst eines genaueren Blickes bedurfte, um zu erkennen, dass es sich bei den Pelz-Polizisten eben nicht um reguläre Einsatzkräfte handelte.

Verantwortlich für die Aktivitäten der „Pelz Polizei“ ist der in Sankt Augustin ansässige Verein „Deutsches Tierschutzbüro e.V.“. Auf seiner Website lässt der Verein keine Zweifel daran aufkommen, dass die Initiatoren darauf abzielen, mit echten Polizisten verwechselt zu werden...

Am Abend des 19. Dezember 2016 raste ein Lkw in einen Weihnachtsmarkt in Berlin. Dabei kamen nach bisherigen Angaben der Polizei 9 Menschen ums Leben und mindestens 50 wurden verletzt.

Die Polizei geht von einem Anschlag aus, die Generalbundesanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen.

Laut Polizeiangaben ist der Fahrer des Lkw, der zuerst flüchtig war, zwischenzeitlich festgenommen worden. Der Beifahrer ist wohl verstorben, über die Umstände seines Todes ist nichts bekannt...

Der totalitär und streng nach der Scharia regierte Sudan befindet sich erneut im Brennpunkt internationaler Aufmerksamkeit und Kritik:

Petr Jašek, ein tschechischer Staatsbürger, steht dort vor Gericht. Ihm und den drei mit ihm angeklagten Sudanesen droht die Todesstrafe in einem offensichtlich politischen Prozess. In der Vergangenheit kam es im Sudan immer wieder zu derartigen Schauprozessen, die abschrecken und Kritik am Präsidenten Omar Al-Baschir im Keim ersticken sollen...

Der christliche Gesundheitskonzern Agaplesion wird ab dem Frühjahr 2017 das Krankenhaus der Kreisstadt Stadthagen in Niedersachsen (Landkreis Schaumburg) betreiben.

In Stadthagen und Umgebung ist jetzt eine heftige Kontroverse entbrannt, weil bekannt wurde, dass Agaplesion sich auf Werte einer christlichen Ethik beruft und daher Abtreibung aus anderen als zwingenden medizinischen Gründen ablehnt und in der neuen Klinik nicht durchführen wird...

In Deutschland liegt das Alter für die Ehemündigkeit bei 18 Jahren. In Ausnahmefällen erlaubt das Gesetz eine Eheschließung auch für Paare, bei denen einer der Partner zwischen 16 und 18 Jahren alt ist.

Während der "Flüchtlingskrise" kamen viele nach ausländischem Recht verheiratete Ehepaare mit einem minderjährigen Ehepartner zu uns. Im Ausländerzentralregister waren Stand Juli 2016 1.475 solche Paare erfasst. 361 dieser Jugendlichen sind jünger als 14 Jahre...

ARD und ZDF starten mit „Funk“ ein neues Internet-Angebot für junge Leute. Kosten: 45 Millionen pro Jahr. Die Internetseite hetzt auf intellektuell äußert niedrigem Niveau gegen alles, was nicht in ihr links-grünes Weltbild passt.

Vor einigen Wochen hat in Bayern das neue Schuljahr begonnen. Für tausende bayerische Kinder heißt es jetzt wieder morgens das Haus zu verlassen und in die Schule gehen – ob sie und ihre Eltern wollen oder nicht, ob sie dort tatsächlich etwas lernen oder nicht, ob es ihnen geistig oder seelisch schadet oder nicht. In Bayern gilt – genau wie im Rest von Deutschland – die rigorose Regelung zur Schulpflicht, die 1938 von Adolf Hitler eingeführt wurde und bei der nicht...

Norwegen ist ein Land, in dem viel über Toleranz und Menschenrechte gesprochen wird. Leider werden aber gerade in diesem Land grundlegende Freiheiten nicht zugestanden.

Dr. Katarzyna Jachimowicz, eine polnische Ärztin die in Norwegen arbeitet, verlor ihre Stelle, weil sie sich aus Gewissensgründen weigert an der Durchführung von Abtreibungen mitzuwirken...

Die staatlich geförderte Frühsexualisierung von unschuldigen kleinen Kindern nimmt immer bizarrere Ausmaße an: In Sachsen-Anhalt sollen jetzt 3- bis 8-jährige u.a. mit Homo- und Transsexualität konfrontiert werden. Ohne Rücksicht auf die kindliche Entwicklung. Ohne Rücksicht auf Elternrechte.
Dazu ließ die Landesregierung in einem ersten Schritt landesweit 2.000 Broschüren an Kindertagesstätten und Grundschulen verteilen...

Jährlich werden durch den deutschen Staat mehrere zehntausend Kinder zwangsweise ihren Eltern entrissen. Allein im Jahr 2015 wurden über 48.000 Kinder ihren Eltern durch die Jugendämter entzogen. Für viele von ihnen, abgesehen von Ausnahmefällen, in denen sich durch die Inobhutnahme tatsächlich etwas für die Kinder bessert, ist die Trennung von ihren Eltern der blanke Horror. Für Sozialverbände und den öffentlichen Dienst ist das „Geschäft mit den geklauten Kindern“ ein Milliardengeschäft - 36 Milliarden Euro hauptsächlich...

Es ist scheinbar schon an der Tagesordnung, dass Politiker Forderungen erheben, die freie Meinungsäußerung im Internet drastisch einzuschränken. Zuletzt drohte der CDU-Abgeordnete Matthias Zimmer damit, Regierungskritiker bei deren Arbeitgeber zu denunzieren. Besonders Facebook scheint Feinden der freien Rede ein Dorn im Auge zu sein. Aber jetzt schlagen sich auch noch die Lakaien der deutschen Spitzenindustrie auf die Seite der Gesinnungspolizei. Diese drohen, ihr Werbebudget zu kürzen, wenn für die Politik unliebsame Kommentare nicht...

Mit der Flüchtlingskrise und der zunehmenden Entstehung von islamischen Parallelgesellschaften in Deutschland rückt ein Thema auf die Tagesordnung, das man im abendländischen Kulturkreis bisher gar nicht kannte: Die Kinderehe. Von verschiedenen Seiten wird jetzt eine generelle Heraufsetzung der Ehemündigkeit gefordert.

Können Sie sich vorstellen, dass Ihnen wegen Vergehen wie Steuerhinterziehung, säumigen Unterhaltszahlungen oder Meinungsdelikten der Führerschein entzogen wird? Unvorstellbar, sollte man eigentlich meinen. Doch Bundesjustizminister Heiko Maas lässt momentan an einem solchen Gesetzentwurf tüfteln: Führerscheinentzug als eigenständige Hauptstrafe, als Alternative zu Geldbußen oder Freiheitsentzug.
Bisher sieht § 69 StGB den Führerscheinentzug lediglich als Nebenstrafe vor, wenn der Fahrer „bei oder im Zusammenhang mit dem Führen eines Kraftfahrzeugs oder unter Verletzung...

Denunziation als Mittel der Politik kennt man eigentlich nur von diktatorischen Unrechtsregimen. Man sollte meinen, dass derartige Methoden für Abgeordnete des deutschen Bundestages absolut tabu sein sollten. Offensichtlich ist dem aber in Zeiten einer zunehmend autoritär regierenden Angela Merkel nicht mehr so. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Matthias Zimmer droht öffentlich auf Facebook damit, einen Merkel-Kritiker bei dessen Arbeitgeber zu denunzieren.
In einer Facebook-Debatte schrieb...

Die Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD) hat für Sonntag, 31. Juli 2016, eine Kundgebung zum Thema „Militärputsch in der Türkei“ angemeldet. Die europäisch-türkischen Demokraten wollen vor allem auch ihre Unterstützung für den Kurs des türkischen Präsidenten Erdogan bekunden und diesen feiern.

Aufgrund der Erfahrungen mit vergangenen Demonstrationen nationalistischer Türken rechnet die Polizei mit Gewalt und schweren Auseinandersetzungen...

Können Sie sich vorstellen, dass ein Bürgermeister einfach so Grundstücke im Wert von hunderttausenden Euros verschenkt? Und noch dazu an Organisationen, die teilweise Völkermord leugnen und von autoritären Regimen aus dem Ausland gelenkt werden? Der Bürgermeister der Stadt Monheim am Rhein will genau das tun. Er will zwei äußerst fragwürdigen Islamverbänden Grundstücke zum Bau von Großmoscheen schenken – im Wert von 850.000 Euro.