Islamverbände sollen jeglichen Judenhass klar verurteilen!

Petition an: die Islamverbände Deutschlands, Österreichs und der Schweiz

 

Islamverbände sollen jeglichen Judenhass klar verurteilen!

010.000
  7.947
 
7.947 Personen haben bereits unterzeichnet. Helfen Sie bitte mit, 10.000 Unterschriften zu erreichen.

Islamverbände sollen jeglichen Judenhass klar verurteilen!

Bei pro-palästinensischen Demonstrationen Ende Juli 2014 in Berlin, Frankfurt, Wien, Zürich und anderen Städten waren Parolen wie "Jude, Jude, feiges Schwein - komm heraus und kämpf allein" und „Hamas, Hamas, Juden ins Gas“, begleitet von „Allahu Akbar“ gerufen worden. In Frankfurt ergatterten Demonstranten vorübergehend ein Polizeimikrophon und skandierten „Kindermörder Israel“.

Juden, die aufgrund ihrer Kopfbedeckung erkennbar waren, wurden bedroht und teilweise körperlich attackiert. Von kirchlicher und politischer Seite wurden die teilweise eskalierten und mit Hass-Parolen durchsetzten Demonstrationen als „bedenklich“ und „untragbar“ bewertet. Seitens deutscher Islamverbände kamen jedoch kaum nachhaltigere Distanzierungen zu diesen nunmehr als „volksverhetzend“ angezeigten Parolen.

Darum warf Dr. Dieter Graumann, Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, den Islamverbänden nun vor, nicht genug gegen Antisemitismus zu unternehmen. „Sie versprechen es, aber konkrete Schritte muss man mit der Lupe suchen“, meinte Graumann. Es sei schockierend, wie hauptsächlich junge Menschen mit Migrationshintergrund demokratische Grundfreiheiten dazu missbrauchen, in gewaltbereiter Manier hetzend durch die Straßen zu ziehen. Er beklagte in einem Interview vom 31. Juli 2014 aber auch das Fehlen eines „Zuspruchs aus der Zivilgesellschaft“ und eines Protests der „normalen Menschen“.

Gewalt verursacht immer noch mehr Gewalt. Es muss den Anfängen gewehrt werden, bevor ein Flächenbrand das friedliche Zusammenleben in unseren Gesellschaften gefährdet. Weil wir sehr wohl aus der Geschichte gelernt haben, wollen wir es nicht zulassen, dass unter den Deckmantel von Rede- und Versammlungsfreiheit antisemitische Hassaktionen geschürt werden. Richten wir daher mit dieser Petition einen unüberhörbaren Aufruf an die islamischen Verbände in Deutschland, Österreich und der Schweiz, hinkünftig aktiver und vehementer gegen solche Gewaltexzesse einzutreten. Setzen wir jetzt miteinander ein Zeichen!

+ E-Mail/Mitteilung an:

Unterzeichnen Sie jetzt die Petition

 
Please enter your first name
Please enter your last name
Please enter your email
Please enter your country
PLZ
Bitte wählen Sie eine Option:
Wir verarbeiten Ihre Daten gemäß unseren Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen.Indem Sie unterzeichnen akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie von CitizenGO und stimmen zu, gelegentlich E-Mails zu unseren Kampagnen zu erhalten. Sie können sich jederzeit aus unserem Verteiler austragen.

Islamverbände sollen jeglichen Judenhass klar verurteilen!

Sehr geehrte Herren,

Sie profitieren von der großen Religionsfreiheit in Deutschland, Österreich und der Schweiz in jeglicher Hinsicht - politisch, rechtlich und teilweise auch finanziell. Daher rufen  wir Sie  - als Teil unserer offenen Gesellschaften - höflichst auf, sofort klar und unmissverständlich Gewaltaufrufe zu verurteilen und solche effektiv zu unterbinden, wie sie nun bei Großdemonstrationen gegen den Krieg zwischen Israel und der Hamas auch von muslimisch geprägten Teilnehmern geäußert wurden.

Gewalt verursacht immer neue Gewalt. Angriffe auf Polizisten, Passanten und Andersdenkende sind in Demokratie und Rechtsstaat nicht tolerierbar. Nehmen Sie Ihre Verantwortung wahr und treten Sie mit aller Vehemenz dafür ein, dass auch in Zukunft ein friedliches Zusammenleben ungeachtet der Religion und Herkunft, ermöglicht wird und Hassparolen keinen Platz im Verborgenen oder in der Öffentlichkeit bekommen. Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen,
[Ihr Name]

Islamverbände sollen jeglichen Judenhass klar verurteilen!

Unterzeichnen Sie jetzt die Petition

010.000
  7.947
 
7.947 Personen haben bereits unterzeichnet. Helfen Sie bitte mit, 10.000 Unterschriften zu erreichen.