Schwarze Messe absagen!

Petition an: Jim Brown, General Manager des „Oklahoma City Civic Center“

 

Schwarze Messe absagen!

abgeschlossen
0200.000
  117.379
 
117.379 Personen haben unterschrieben.

Schwarze Messe absagen!

Schwarze Messen sind frevelhafte Zeremonien, bei denen das Dämonische verehrt und Satan beschworen wird. Oft wird die heilige Messe verhöhnt, indem unter anderem die Eucharistie durch ordinäre sexuelle Vorgänge geschändet wird.

Eine solche schwarze Messe soll nun am 21. September 2014 im Oklahoma City Civic Center stattfinden.

Der Erzbischof von Oklahoma City, Paul Coakley, bezeichnete die geplante schwarze Messe im gut 2500 Personen fassenden "Oklahoma City Civic Center" als „schweren Sakrileg und Blasphemie“, „offensichtlich abscheulich“ und als „widerwärtig und jenseits jeglicher Beschreibung“.

Als die Organisatoren der schwarzen Messe indirekt bestätigten, dass eine konsekrierte Hostie gestohlen wurde, um das Ritual abhalten zu können, wurde eine Klage aus dem Umfeld der Erzdiözese eingebracht, um die Hostie zurückzubekommen. Die Organisatoren gaben die Hostie daraufhin wieder zurück, die schwarze Messe an sich wurde aber nicht abgesagt.

Aufgrund der verletzenden, widerwärtigen und blasphemischen Art dieser Veranstaltung und auch aufgrund des Eingeständnisses der Veranstalter, dass das Ritual höchstwahrscheinlich auf einer gestohlenen Hostie basiert, bitten wir Sie, diese Petition für die Absage der schwarzen Messe an den General Manager des „Oklahoma City Civic Center“ zu unterschreiben, sowie die Petition an Ihre Familie, Freunde und Bekannte weiterzuleiten.


Meldungen aus den Medien:

Satanisten klauen Hostie – Kirche klagt auf Rückgabe

Erzdiözese Oklahoma City klagt gegen Satanisten

+ E-Mail/Mitteilung an:

Diese petition ist...

Abgeschlossen!

Keine schwarze Messe im Oklahoma City Civic Center!

Sehr geehrter Herr Brown,

wir schreiben Ihnen, um den Menschen, die sich in ihren religiösen Anschauungen und Gefühlen aufgrund der schwarzen Messe, die am 21. September 2014 im „Oklahoma City Civic Center“ stattfinden soll, verletzt fühlen, eine Stimme zu geben.

Wie Sie wissen, dreht sich das Ritual um die Schändung einer Hostie. Die Organisatoren der schwarzen Messe bestätigten, sich im Besitze einer gestohlenen, konsekrierten Hostie zu befinden. Mittlerweile gaben die Veranstalter die gestohlene Hostie wieder zurück, weil rechtliche Schritte aus dem Umfeld der Erzdiözese von Oklahoma City veranlasst wurden. Trotzdem ist grundsätzlich die Frage zu stellen, inwieweit es verhältnismäßig ist, dass in einem öffentlichen Gebäude gestohlenes Eigentum geschändet wird. Und zwar in einer Art und Weise, die für viele Menschen verletzend, herabwürdigend und widerwärtig ist.

Die amerikanische Verfassung garantiert Meinungs- und Versammlungsfreiheit, nicht aber das Stehlen und die Schändung fremden Eigentums. Wir bitten Sie, auch im Sinne des Anstands, die schwarze Messe abzusagen.

Mit freundlichen Grüßen,
[Ihr Name]

Schwarze Messe absagen!

Unterzeichnen Sie jetzt die Petition

0200.000
  117.379
 
117.379 Personen haben unterschrieben.