Freilassung von Pastor Saeed Abedini! #SaveSaeed

Petition an: die "Außenminister" der USA, Großbritanniens, Deutschlands, Österreichs, der Schweiz und Russlands

 

Freilassung von Pastor Saeed Abedini! #SaveSaeed

Gewonnen!
0100.000
  74.574
 
74.574 Personen haben unterschrieben.

Freilassung von Pastor Saeed Abedini! #SaveSaeed

Neues zur Petition (16.01.2016): Liebe Unterzeichner und Unterstützer dieser Petition! Soeben wurde bekannt, dass Pastor Saeed Abedini, der über drei Jahre lang im Iran im Gefängnis war, im Zuge eines Gefangenenaustausches zwischen dem Iran und den USA, frei gekommen ist.

http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/weltweit/detailansicht/aktuell/pastor-saeed-abedini-aus-iranischem-gefaengnis-freigelassen-94687/
http://www.donaukurier.de/nachrichten/topnews/Iran-USA-Diplomatie-Strafvollzug-Atom-USA-bestaetigen-Freilassung-von-vier-Gefangenen-im-Iran;art154776,3169948

Ein herzliches Dankeschön für die Ermöglichung dieses schönen Erfolges gilt neben den Unterzeichnern dieser Petition auch sämtlichen Diplomaten, Regierungen und allen anderen Akteuren, die hinter den Kulissen für die Sache arbeiteten.


Neues zur Petition (29.09.2015): "Pastor Saeed Abedini wird erst freigelassen werden, wenn die USA davor 19 iranische Gefangene freilassen", sagte Irans Präsident Rouhani.


Vor drei Jahren reiste Pastor Saeed Abedini, mit Erlaubnis der Vereinigten Staaten und der iranischen Regierung in den Iran, um ein Waisenhaus aufzubauen. Schon kurz darauf wurde er im Iran verhaftet und zu 8 Jahren Gefängnis verurteilt.

Sein Verbrechen? Er ist praktizierender Christ.

Pastor Saeed Abedini konvertierte vom Islam zum Christentum und wird nun der "Gefährdung der nationalen Sicherheit" beschuldigt, weil er im Iran angeblich "Hauskirchen" gründete und iranischen Jugendlichen geholfen habe, zum Christentum zu konvertieren.

Pastor Saeed Abedini ist nun seit über 1000 Tagen aufgrund seines Glaubens im Gefängnis und von seiner Frau und seinen beiden Kindern getrennt. Es ist eine Schande, dass während der Verhandlungen zum iranischen Atomprogramm zwischen verschiedenen Weltmächten und dem Iran auf die Freilassung von religiös und politisch verfolgten Menschen wie Pastor Saeed vergessen wurde.

Kurz nach seiner Gefangennahme wurde Pastor Saeed in das berüchtigte iranische Gefängnis Rajai Shahr gebracht. Experten beurteilen dieses Gefängnis als überfüllt, unmenschlich und lebensgefährlich. Sollte Pastor Saeed nicht freigelassen werden, käme das aufgrund der langen Haftdauer einer Todesstrafe gleich. Als Ehemann und Vater wird er seine Frau und seine beiden Kinder aufgrund der widrigen Haftbedingungen höchstwahrscheinlich nie wieder sehen.

Die US-amerikanische Regierung bestätigte zwar, dass Pastor Saeed keinerlei Verbrechen begangen habe, tat aber bisher kaum etwas für die Freilassung des Pastors. Den verschiedenen Ministern, Staats- und Regierungschefs war es anscheinend nicht wichtig genug, nachhaltig die Freilassung politischer und religiöser Gefangener einzufordern.

Am Dienstag, den 14. Juli 2015 gaben die Staats- und Regierungschefs das Verhandlungsergebnis rund um das iranische Atomprogramm bekannt. Doch die vielen unschuldig inhaftierten Menschen im Iran wurden offensichtlich vernachlässigt…

Die internationale Gemeinschaft bewertet das mit dem Iran ausverhandelte Ergebnis nach wie vor. Unterzeichnen wir jetzt diese Petition an die "Außenminister" der USA, Großbritanniens, Deutschlands, Österreichs, der Schweiz und Russlands, damit entweder nachverhandelt wird oder die Freilassung ungerechtfertigter Weise Inhaftierter, wie beispielsweise Pastor Saeed, gegenüber dem Iran nachhaltig eingefordert und erreicht wird.

Der Iran belegt in diversen Indizes bezüglich Menschenrechtsverletzungen unter allen Staaten weltweit die hintersten Ränge. Es gibt zahllose Gefangene, deren einziges „Verbrechen“ es ist, dem Christentum oder einer anderen im Iran nicht tolerierten Gemeinschaft anzugehören.

Pastor Saeed ist krank. Die medizinische Versorgung für sein Überleben ist nicht gewährleistet.

Mit dieser Petition appellieren wir an die "Außenminister" der USA, Großbritanniens, Deutschlands, Österreichs, der Schweiz und Russlands, sich dafür einzusetzen, dass die fundamentalsten Menschenrechte auch im Iran durchgesetzt werden.

Der Iran muss für das Leben von Pastor Saeed, der stellvertretend für viele andere Menschen mit ähnlichem Schicksal steht, verantwortlich gemacht werden. Mit der Unterzeichnung dieser Petition wird nebenstehende E-Mail an US-Secretary of State John Kerry und an den britischen Foreign Secretary Philip Hammond und an den deutschen Außenminister Frank-Walter Steinmeier und an den österreichischen Außenminister Sebastian Kurz und an den Chef des Eidgenössische Departements für auswärtige Angelegenheiten Didier Burkhalter sowie an den Minister für ausländische Angelegenheiten der Russischen Föderation Sergei Lawrow versendet, damit in naher Zukunft möglichst viel Druck auf den Iran aufgebaut wird.

Vielen herzlichen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung!

+ E-Mail/Mitteilung an:

Diese petition ist...

Gewonnen!

Fordern Sie bitte die Freilassung von Pastor Saeed Abedini und anderen Gefangenen vom Iran

Sehr geehrte Herren Außenminister,

Die internationale Gemeinschaft und insbesondere Staaten wie die USA und Großbritannien, aber beispielsweise auch Deutschland und Russland, bringen momentan die Vereinbarungen rund um das Atomprogramm der Islamischen Republik Iran über die Bühne. Doch offensichtlich wurde dem Iran nicht nachdrücklich genug die Freilassung vieler politischer und religiöser Gefangener, wie beispielsweise Saeed Abedini vermittelt...

Der Iran belegt in diversen Indizes bezüglich Menschenrechtsverletzungen unter allen Staaten weltweit die hinteren Ränge. Es gibt zahllose Gefangene, deren einziges „Verbrechen“ es ist, dem Christentum oder einer anderen, im Iran nicht tolerierten, Gemeinschaft anzugehören.

So reiste beispielsweise vor gut drei Jahren Pastor Saeed Abedini, mit Erlaubnis der Vereinigten Staaten und der iranischen Regierung, in den Iran, um ein Waisenhaus aufzubauen. Schon kurz darauf wurde er im Iran verhaftet und zu 8 Jahren Gefängnis verurteilt. Er sitzt nun seit über 1000 Tagen im berüchtigten iranischen Gefängnis Rajai Shahr. Experten beurteilen dieses Gefängnis als überfüllt, unmenschlich und lebensgefährlich. Sollte Pastor Saeed nicht freigelassen werden, käme das aufgrund der langen Haftdauer einer Todesstrafe gleich. Als Ehemann und Vater wird er seine Frau und seine beiden Kinder aufgrund der widrigen Haftbedingungen höchstwahrscheinlich nie wieder sehen.

Die iranische Regierung wirft ihm die "Gefährdung der nationalen Sicherheit" vor, weil er angeblich "Hauskirchen" gründete und iranischen Jugendlichen geholfen habe, zum Christentum zu konvertieren.

Dies sind klare Menschenrechtsverletzungen. Wir appellieren daher an Sie, dass im Zuge von Verhandlungen wenigstens die fundamentalsten Menschenrechte auch im Iran durchgesetzt werden. Der Iran muss für das Leben von Pastor Saeed, der stellvertretend für viele andere unter widrigsten Umständen und unter falschen Anschuldigungen Eingesperrten steht, verantwortlich gemacht werden.

Die internationale Gemeinschaft hat jetzt die Gelegenheit, das Verhandlungsergebnis mit dem Iran nachzubessern, neue Vereinbarungen zu treffen oder, falls nötig, den Druck auf den Iran zu erhöhen.

Sehr geehrte Herren Außenminister, helfen Sie bitte mit, Pastor Saeed Abedini und andere politisch und religiös Gefangene im Iran zu befreien. Wir zählen auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen,
[Ihr Name]

Freilassung von Pastor Saeed Abedini! #SaveSaeed

Unterzeichnen Sie jetzt die Petition

0100.000
  74.574
 
74.574 Personen haben unterschrieben.