Radikalen Schub für Abtreibung, Gender-Ideologie und Sexualisierung der Kinder bei der UN-Konferenz CSW65 stoppen!

Petition an die 65 Mitgliedsstaaten des CSW

 

Radikalen Schub für Abtreibung, Gender-Ideologie und Sexualisierung der Kinder bei der UN-Konferenz CSW65 stoppen!

Erfolgreich
0500.000
  231.767
 
231.767 Personen haben bereits unterzeichnet. Helfen Sie bitte mit, 500.000 Unterschriften zu erreichen.

Radikalen Schub für Abtreibung, Gender-Ideologie und Sexualisierung der Kinder bei der UN-Konferenz CSW65 stoppen!

Aktualisierung 5. Mai 2021: Dank der über 224.000 Unterzeichner dieser Petition ist es uns gelungen, mitzuhelfen, Teile der radikalen ideologischen Inhalte der Kommission für den Status der Frauen (CSW65) zu stoppen. 

Insbesondere ist es gelungen, zu bewirken, dass die radikalen Inhalte in Bezug auf Abtreibung und die LGBT-Agenda aus dem Abschlussdokument gestrichen worden sind!


Wir danken allen Unterzeichnern dafür, dass Sie mit Ihrer Unterschrift zu diesem Erfolg beigetragen haben! 


Die UNO in New York ist dabei, vom 15. bis 26. März die 65. jährliche Kommission für den Status der Frauen (CSW) einzuberufen.  

Diese Kommission versagt in ihrer eigentlichen Verantwortung, Frauen weltweit zu unterstützen. 

Basierend auf dem frühen Entwurfsdokument, in das unser CitizenGO-Team Einblick nehmen konnte, ist die 65. Kommission für den Status der Frauen sogar noch radikaler als in den Vorjahren.  Sie konzentriert sich auf das Vorantreiben der Abtreibung, die Förderung der LGTB-Agenda, das Eintreten für radikalen Feminismus im politischen Raum, das Aufzwingen einer "umfassenden Sexualerziehung" für Kinder und die Gender-Ideologie.  

Am letzten Tag der Veranstaltung wird über ein Dokument mit Empfehlungen abgestimmt, das die UN dazu benutzt, um die Mitgliedsländer mit ihrer Agenda unter Druck zu setzen.  

Das haben radikale Aktivisten, die in der UNO arbeiten, schon in der Vergangenheit getan: Als der argentinische Senat 2018 gegen die Verabschiedung des Abtreibungsgesetzes stimmte, prangerten die "unabhängigen Experten" der Vereinten Nationen die Ablehnung mit dem Argument an, dass das Land seine Verpflichtung zur Förderung der sexuellen und reproduktiven Rechte von Frauen nicht erfüllt habe. 

Die Sprache, die in einigen Absätzen der Empfehlungen verwendet wird, die sie genehmigen wollen, verbirgt ihre wahren Absichten:  

  • "Garantieren Sie den Zugang zu sexueller und reproduktiver Gesundheit und Rechten (SRHR)": Damit sind Abtreibungsgesetze und die Förderung von Hausabtreibungen während des Covid-19 gemeint. 
  • "Online-Gewalt gegen Frauen vermeiden, Medien und Unternehmen, die Social-Media-Plattformen betreiben, für die Entfernung solcher Inhalte zur Verantwortung ziehen": das bedeutet, Pro-Life-Inhalte zu beseitigen.
  • "Direkte Finanzierung von Frauenorganisationen und feministischen Bewegungen": das bedeutet mehr Geld aus unseren Steuern für die radikalen, familienfeindlichen feministischen Organisationen.

Unterschreiben Sie JETZT diese Petition an die Verhandlungsgruppenleiter bei der CSW und fordern Sie die Beseitigung von Paragraphen, die eine radikal-feministische Agenda aufzwingen und Abtreibung und Gender-Ideologie-Indoktrinierung fördern.


Weitere Informationen:

"Zero Draft" Entwurf des CSW 65 (Englisch):
https://www.unwomen.de/fileadmin/user_upload/un_women_international/65._CSW/CSW65_Zero_Draft.pdf 

+ E-Mail/Mitteilung an:

Unterzeichnen Sie jetzt die Petition

 
Please enter your email
Please enter your first name
Please enter your last name
Please enter your country
PLZ
Bitte wählen Sie eine Option:

Radikalen Schub für Abtreibung, Gender-Ideologie und Sexualisierung der Kinder bei der UN-Konferenz CSW65 stoppen!

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin besorgt über den diesjährigen Entwurf für die Kommission für den Status der Frauen. Wieder einmal versagt diese Kommission in ihrer eigentlichen Verantwortung, sich für das richtige Wohlergehen von Frauen weltweit einzusetzen.  

Besorgniserregend ist, dass sich diese Kommission darauf konzentriert, Abtreibung, LGBT-Agenda, Gender-Ideologie und sogar die zerstörerische "umfassende Sexualerziehung" für Kinder voranzutreiben.  

Ich bitte Sie hiermit, die Paragraphen zu streichen, die Abtreibung, Gender-Ideologie-Indoktrination und radikal-feministische Agenda fördern. Konkret beziehe ich mich auf:      

Ab Paragraph 16: 

  • (bb) Streichen Sie das Wort "Gesundheit", Abtreibung ist nicht "Gesundheit" und kann niemals als solche betrachtet werden
  • (x und y) Pro-Familie und Pro-Life-Bewegung hinzufügen  
  • (o) Diesen Absatz streichen, da er die offizielle Zensur fördert  
  •  Streichen Sie jede Erwähnung von SRHR (sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte), da dies nicht Teil der vereinbarten UN-Sprache ist

Andererseits möchte ich Sie ermutigen, in Absatz 12 die Formulierung "Sicherstellung der Unterstützung der Mutterschaft" hinzuzufügen, dies wäre Teil der familienorientierten Politik.  

Ich danke Ihnen

[Ihr Name]

Radikalen Schub für Abtreibung, Gender-Ideologie und Sexualisierung der Kinder bei der UN-Konferenz CSW65 stoppen!

Unterzeichnen Sie jetzt die Petition

0500.000
  231.767
 
231.767 Personen haben bereits unterzeichnet. Helfen Sie bitte mit, 500.000 Unterschriften zu erreichen.