Gebt uns unser normales Leben zurück - Aufhebung der Corona-Beschränkungen JETZT!

Petition an: An die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten

 

Gebt uns unser normales Leben zurück - Aufhebung der Corona-Beschränkungen JETZT!

Gebt uns unser normales Leben zurück - Aufhebung der Corona-Beschränkungen JETZT!

050.000
  33.142
 
33.142 haben unterzeichnet. Lassen Sie uns 50.000 erreichen!

Aktualisierung 15. März 2022: Mehrere Bundesländer, darunter Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern haben heute angekündigt, den über Wochen angekündigten Wegfall vieler Covid-Maßnahmen zum Sonntag, 20. März 2022 NICHT durchzuführen. Sie wollen die bestehenden Maßnahmen erst einmal beibehalten. 

Deutschland verfolgt damit - im Gegensatz zu den Nachbarländern - einen Sonderweg der andauernden Restriktionen und Beschränkungen des Lebens seiner Bürger.

Noch bevor die derzeit in Verhandlung befindlichen erneuten Änderungen des Infektionsschutzgesetzes feststehen ist eines klar: 

  • Es wird ab dem 20. März einen noch unübersichtlicheren Maßnahmen-Flickenteppich geben, der für Verwirrung sorgen wird;
  • Es wird weiter 2G-Maßnahmen geben, unter denen geimpfte und genesene Bürger das Virus ungehindert weiter verbreiten können, da sie nicht getestet werden;
  • 3G-Maßnahmen werden weiter den ungeimpften Teil der Bevölkerung diskriminieren, da nur sie zu Tests verpflichtet werden;
  • die Kinder in den Schulen werden weiter unter Maskenpflicht und ständigen Tests leiden;
  • Die Ländern können Maßnahmen jederzeit verschärfen;

Währenddessen haben verschiedene Nachbarländer ihre Covid-Mßnahmen vollständig aufgehoben, einschließlich der Maskenpflicht.

Wir müssen unseren Einsatz dringend verstärken, damit auch unsere Verantwortlichen in Deutschland endlich damit aufhören, die von ihnen verordneten, teils widersprüchlichen und schon länger nicht mehr logisch und nachvollziehbar begründbaren Maßnahmen endlich aufzuheben und uns ein normales Leben zurückzugeben, wie es in Nachbarländern längst schon wieder der Fall ist!

---

Weitere Informationen:

Mehrere Bundesländer verlängern Maßnahmen (Tagesschau .de):
https://www.tagesschau.de/inland/corona-bundeslaender-109.html


Am 07.02.2022 forderte BILD von der Bundesregierung und den Regierungen der Bundesländer: “Es reicht! Gebt uns unser normales Leben zurück.”

Begründet wurde diese Forderung damit, dass das Corona-Virus für unsere Gesellschaft und unser Gesundheitswesen nicht mehr die Gefahr ist, die es einmal war.

Denn mittlerweile kann jeder, der dies will, sich impfen lassen, um sich vor Corona zu schützen. 

Rund 75 Prozent aller Über-60-Jährigen in Deutschland sind dreifach gegen Corona geimpft – und damit sehr gut vor einer schweren Erkrankung geschützt. Selbst für jene, die sich eine nach dem “Booster” noch eine vierte Impfdosis verabreichen lassen wollen, ist genug Impfstoff da.

Dazu kommt, dass das u rsprüngliche Ziel der 2G-Regeln war, als es jetzt ist: Geimpfte sollten - den immer wiederholten Begründungen zufolge - sicher ins Restaurant oder ins Kino gehen können. Denn das RKI ging davon aus, dass Geimpfte sich und andere nicht mit Corona anstecken

Das erwies sich als falsch.

Mittlerweile wissen wir, dass Ungeimpfte und doppelt Geimpfte das gleiche Risiko haben, sich mit Omikron zu infizieren, und dass selbst “Geboosterte” nicht vor einer Ansteckung sicher sind.

Andererseits werden Millionen nicht geimpfter Bürger seit Monaten weitgehend aus dem gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen oder umfangreichen Schikanen unterworfen.

Das muss so rasch wie möglich ein Ende haben. Deshalb schließen wir uns den Forderungen der BILD-Zeitung und Hunderttausender Bürger, die Woche für Woche für ein Ende der Maßnahmen demonstrieren, an:

  • Weg mit der 2G-Regel im Einzelhandel und der Gastronomie;
  • Schluss mit 3G in Bus und Bahn;
  • Schluss mit 3G am Arbeitsplatz;
  • Fußball-Clubs und andere Sportvereine müssen Zuschauern wieder erlauben dürfen, ohne Beschränkungen in die Stadien zu kommen.
  • Kontaktbeschränkungen müssen aufgehoben werden;
  • Die Quarantäne-Pflicht für Kontaktpersonen muss fallen;
  • Demonstrieren im Freien muss auch ohne Masken und Abstand erlaubt sein; 
  • Stadt- und Volksfeste müssen wieder stattfinden.
  • Kontaktbeschränkungen müssen weg – ebenso wie Quarantäne-Pflicht für Kontaktpersonen;
  • Dauer-Massentests und strenge Maskenpflicht an Schulen müssen beendet werden.

Unser Land braucht schnellstmöglich einen Plan zur Abschaffung ALLER Maßnahmen.

Bitte helfen Sie mit, dieser Forderung Gehör zu verschaffen, indem Sie die beistehende Petition unterzeichnen!


Weitere Informationen:

Gebt uns unser normales Leben zurück (BILD):
050.000
  33.142
 
33.142 haben unterzeichnet. Lassen Sie uns 50.000 erreichen!

Unterzeichnung abschließen

Unterzeichnen Sie jetzt die Petition

 
Please enter your email
Please enter your first name
Please enter your last name
Please enter your country
PLZ
Bitte wählen Sie eine Option:
We process your information in accordance with our Privacy Policy and Terms of Service

Gebt uns unser normales Leben zurück - Aufhebung der Corona-Beschränkungen JETZT!

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler Olaf Scholz,
sehr geehrte Damen und Herren Ministerpräsidenten,

das Corona-Virus ist für unsere Gesellschaft und unser Gesundheitswesen nicht mehr die Gefahr, die es einmal war.

Denn mittlerweile kann jeder, der dies will, sich impfen lassen, um sich vor Corona zu schützen. 

Rund 75 Prozent aller Über-60-Jährigen in Deutschland sind dreifach gegen Corona geimpft – und damit sehr gut vor einer schweren Erkrankung geschützt. Selbst für jene, die sich eine nach dem “Booster” noch eine vierte Impfdosis verabreichen lassen wollen, ist genug Impfstoff da.

Dazu kommt: Ursprüngliches Ziel der 2G-Regeln war: Geimpfte sollten - den immer wiederholten Begründungen zufolge - sicher ins Restaurant oder ins Kino gehen können. Denn das RKI ging davon aus, dass Geimpfte sich und andere nicht mit Corona anstecken. 

Das erwies sich als falsch.

Mittlerweile wissen wir, dass Ungeimpfte und doppelt Geimpfte das gleiche Risiko haben, sich mit Omikron zu infizieren, und dass selbst “Geboosterte” nicht vor einer Ansteckung sicher sind.

Andererseits werden Millionen nicht geimpfter Bürger seit Monaten weitgehend aus dem gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen oder umfangreichen Schikanen unterworfen.

Das muss so rasch wie möglich ein Ende haben. Deshalb schließen wir uns den Forderungen der BILD-Zeitung und Hunderttausender Bürger, die Woche für Woche für ein Ende der Maßnahmen demonstrieren, an:

  • Weg mit der 2G-Regel im Einzelhandel und der Gastronomie;
  • Schluss mit 3G in Bus und Bahn;
  • Schluss mit 3G am Arbeitsplatz;
  • Fußball-Clubs und andere Sportvereine müssen Zuschauern wieder erlauben dürfen, ohne Beschränkungen in die Stadien zu kommen.
  • Kontaktbeschränkungen müssen aufgehoben werden;
  • Die Quarantäne-Pflicht für Kontaktpersonen muss fallen;
  • Demonstrieren im Freien muss auch ohne Masken und Abstand erlaubt sein; 
  • Stadt- und Volksfeste müssen wieder stattfinden.
  • Kontaktbeschränkungen müssen weg – ebenso wie Quarantäne-Pflicht für Kontaktpersonen;
  • Dauer-Massentests und strenge Maskenpflicht an Schulen müssen beendet werden.

Unser Land braucht schnellstmöglich einen Plan zur Abschaffung ALLER Maßnahmen. Bitte handeln Sie. JETZT!

Mit freundlichen Grüßen
[Ihr Name]

Gebt uns unser normales Leben zurück - Aufhebung der Corona-Beschränkungen JETZT!

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler Olaf Scholz,
sehr geehrte Damen und Herren Ministerpräsidenten,

das Corona-Virus ist für unsere Gesellschaft und unser Gesundheitswesen nicht mehr die Gefahr, die es einmal war.

Denn mittlerweile kann jeder, der dies will, sich impfen lassen, um sich vor Corona zu schützen. 

Rund 75 Prozent aller Über-60-Jährigen in Deutschland sind dreifach gegen Corona geimpft – und damit sehr gut vor einer schweren Erkrankung geschützt. Selbst für jene, die sich eine nach dem “Booster” noch eine vierte Impfdosis verabreichen lassen wollen, ist genug Impfstoff da.

Dazu kommt: Ursprüngliches Ziel der 2G-Regeln war: Geimpfte sollten - den immer wiederholten Begründungen zufolge - sicher ins Restaurant oder ins Kino gehen können. Denn das RKI ging davon aus, dass Geimpfte sich und andere nicht mit Corona anstecken. 

Das erwies sich als falsch.

Mittlerweile wissen wir, dass Ungeimpfte und doppelt Geimpfte das gleiche Risiko haben, sich mit Omikron zu infizieren, und dass selbst “Geboosterte” nicht vor einer Ansteckung sicher sind.

Andererseits werden Millionen nicht geimpfter Bürger seit Monaten weitgehend aus dem gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen oder umfangreichen Schikanen unterworfen.

Das muss so rasch wie möglich ein Ende haben. Deshalb schließen wir uns den Forderungen der BILD-Zeitung und Hunderttausender Bürger, die Woche für Woche für ein Ende der Maßnahmen demonstrieren, an:

  • Weg mit der 2G-Regel im Einzelhandel und der Gastronomie;
  • Schluss mit 3G in Bus und Bahn;
  • Schluss mit 3G am Arbeitsplatz;
  • Fußball-Clubs und andere Sportvereine müssen Zuschauern wieder erlauben dürfen, ohne Beschränkungen in die Stadien zu kommen.
  • Kontaktbeschränkungen müssen aufgehoben werden;
  • Die Quarantäne-Pflicht für Kontaktpersonen muss fallen;
  • Demonstrieren im Freien muss auch ohne Masken und Abstand erlaubt sein; 
  • Stadt- und Volksfeste müssen wieder stattfinden.
  • Kontaktbeschränkungen müssen weg – ebenso wie Quarantäne-Pflicht für Kontaktpersonen;
  • Dauer-Massentests und strenge Maskenpflicht an Schulen müssen beendet werden.

Unser Land braucht schnellstmöglich einen Plan zur Abschaffung ALLER Maßnahmen. Bitte handeln Sie. JETZT!

Mit freundlichen Grüßen
[Ihr Name]