Sofortiger Abschiebestopp für konvertierte Christen!

Petition an: Bundesinnenminister Horst Seehofer

 

Sofortiger Abschiebestopp für konvertierte Christen!

020.000
  16.272
 
16.272 Personen haben bereits unterzeichnet. Helfen Sie bitte mit, 20.000 Unterschriften zu erreichen.

Sofortiger Abschiebestopp für konvertierte Christen!

Im Iran gibt es keine Religionsfreiheit. Christen, die nicht den traditionellen Gemeinschaften altorientalischer Christen angehören, werden seit Jahren brutal verfolgt. Besonders Konvertiten, die sich vom Islam zum Christentum bekehrt haben, drohen Verhaftung, Folter und durch die auf der Scharia beruhende Rechtsprechung der Tod.

Konvertiten bleibt meist keine andere Wahl, als ihre Konversion absolut geheim zu halten oder das Land zu verlassen.

In den vergangenen Jahren hat sich immer wieder gezeigt, dass das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) Asylanträge von Konvertiten aus dem Iran und anderen islamischen Staaten ablehnt. In der Regel erfolgt diese Ablehnung trotz kirchlicher Stellungnahmen, die die Bekehrungen beglaubigen.

Anders als für Nichtchristen, denen selbst bei abgelehntem Asylantrag in der Regel ein Schutzstatus und Bleiberecht in Deutschland zugesprochen wird, lehnt Bundesinnenminister Horst Seehofer es ab, bedrohten Konvertiten diesen Schutzstatus zu gewähren.

Ende Juli 2019 hat Herr Seehofer noch einmal bekräftigt, dass es keinen Abschiebestopp für Christen in den Iran geben wird.

Der ehemalige Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) widerspricht Innenminister Seehofer und fordert einen Abschiebestopp für ehemalige Muslime, die zum Christentum konvertiert sind. „Wir wollen erreichen, dass ähnlich wie etwa im Hinblick auf Afghanistan und Syrien die Bewertung der Lage vor Ort korrigiert wird und konvertierte Christen bis auf Weiteres nicht mehr in den Iran zurückgeschickt werden“.

Der Forderung nach einem Abschiebestopp für Christen aus dem Iran, aber auch Irak, Syrien und Afghanistan haben sich in den vergangenen Tagen Vertreter der Deutschen evangelischen Allianz (DEA), verschiedener Freikirchen und Menschenrechtsaktivisten (allen voran die Internationale Gemeinschaft für Menschenrechte (IGFM) angeschlossen.

Es ist an der Zeit, unsere Solidarität mit den in ihren Heimatländern besonders schlimmer Verfolgung ausgesetzten konvertierten Christen zu zeigen und mitzuhelfen, dass diese nicht in ihre Heimatländer wie den Iran, in denen ihnen brutale Verfolgung droht, abgeschoben werden.

Mit Unterzeichnung der beistehenden Petition können Sie dazu ein eindeutiges Signal an Bundesinnenminister Seehofer setzen.


Weitere Informationen:
https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/horst-seehofer-christen-sollen-in-den-iran-abgeschoben-werden-koennen-63501704.bild.html
https://www.erf.de/erf-pop/programm/geistreich/christen-nicht-in-den-iran-abschieben/16572-5562
https://www.adventisten.de/news/artikel/go/2019-08-01/keine-abschiebung-von-christlichen-konvertiten-und-bahai-in-den-iran/
https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/kauder-fordert-abschiebestopp-fur-zum-christentum-konvertierte-muslime
https://www.pro-medienmagazin.de/kultur/veranstaltungen/2019/08/02/dea-solidarisiert-sich-mit-iranischer-christin/

+ E-Mail/Mitteilung an:

Unterzeichnen Sie jetzt die Petition

 
Please enter your first name
Please enter your last name
Please enter your email
Please enter your country
PLZ
Bitte wählen Sie eine Option:
Wir verarbeiten Ihre Daten gemäß unseren Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen.Indem Sie unterzeichnen akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie von CitizenGO und stimmen zu, gelegentlich E-Mails zu unseren Kampagnen zu erhalten. Sie können sich jederzeit aus unserem Verteiler austragen.

Sofortiger Abschiebestopp für konvertierte Christen!

Sehr geehrter Herr Bundesinnenminister Seehofer,

im Iran gibt es keine Religionsfreiheit. Christen, die nicht den traditionellen Gemeinschaften altorientalischer Christen angehören, werden seit Jahren brutal verfolgt. Besonders Konvertiten, die sich vom Islam zum Christentum bekehrt haben, drohen Verhaftung, Folter und durch die auf der Scharia beruhende Rechtsprechung der Tod.

Ich fordere Sie auf, Ihre Ankündigung, dass es keinen Abschiebestopp für Christen in den Iran geben wird, zu überdenken und den Betroffenen jenen Schutz zu gewähren, dessen sie so dringend bedürfen, da ihr Leib und Leben bei einer Abschiebung direkt bedroht wären.

Angesichts dieser Bedrohung kann es nur eine wirksame Lösung geben:

Den sofortigen Abschiebestopp für konvertierte Christen! JETZT!

Mit freundlichen Grüßen,
[Ihr Name]

Sofortiger Abschiebestopp für konvertierte Christen!

Unterzeichnen Sie jetzt die Petition

020.000
  16.272
 
16.272 Personen haben bereits unterzeichnet. Helfen Sie bitte mit, 20.000 Unterschriften zu erreichen.