JP Goertz

Bild des Benutzers JP Goertz
JP Goertz  

Damit ein Ort des Gebets und der tätigen Nächstenliebe erhalten bleibt, den diese große Stadt sehr braucht, braucht es jetzt ein Eingreifen des Heiligen Vaters, dem der Pachtvertrag mit einem säkularen Nutzer der Gebäude zur Genehmigung vorliegt. Helfen Sie uns, den Papst zu überzeugen, St Gabriel als Kloster und Ort der Nächstenliebe neu zu beleben!

---

Das Kloster St. Gabriel mit seiner Kirche St. Mariä Verkündigung im Berliner Westend war bis vor wenigen Tagen ein besonderes spirituelles Kleinod im vielfältigen und schöpferischen religiösen Leben der Stadt, die als eine der offensten und innovativsten Hauptstädte Europas gilt.

Gegründet hatte das Kloster St. Gabriel der damalige Dompropst Bernhard Lichtenberg. Er holte im Jahr 1936 Steyler Anbetungsschwestern, im Volksmund aufgrund ihrer Ordenstracht liebevoll “Rosa Schwestern” genannt, nach Berlin...

Das Kloster ist sowohl historisch - 1936 als Widerstands- und Zufluchtsort während des Nazi-Regimes gegründet - sowie spirituell - als Ort des Gottesdienstes, der Anbetung und der Gemeinschaft - wertvoll und sollte nicht kommerzialisiert werden.