CitizenGO Germany

Bild des Benutzers CitizenGO Germany
CitizenGO Germany  

Der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU) hat in einem Erlass verfügt, dass „singende, betende oder Schockfotos tragende Demonstranten“ in Hessen zukünftig nicht mehr in Sicht- oder Rufweite von Beratungsstellen der Organisation Pro Familia, die mit der weltweit größten Abtreibungsorganisation Planned Parenthood verflochten ist, für das Lebensrecht ungeborener Kinder demonstrieren dürfen. Selbiges gilt für Arztpraxen, in denen Abtreibungen vorgenommen werden.
Ein derart schwerwiegender Eingriff in das Versammlungsrecht sei „in der Regel zulässig, wenn nicht sogar geboten“, um...

Im Iran gibt es keine Religionsfreiheit. Christen, die nicht den traditionellen Gemeinschaften altorientalischer Christen angehören, werden seit Jahren brutal verfolgt. Besonders Konvertiten, die sich vom Islam zum Christentum bekehrt haben, drohen Verhaftung, Folter und durch die auf der Scharia beruhende Rechtsprechung der Tod.

Konvertiten bleibt meist keine andere Wahl, als ihre Konversion absolut geheim zu halten oder das Land zu verlassen.

In den vergangenen Jahren hat sich...

Bundesgesundheitsminister Spahn möchte die Zahl der Organspenden durch eine Widerspruchsregelung massiv erhöhen, in dem er die Zustimmung zur Organentnahme einfach voraussetzt, wenn dem nicht ausdrücklich widersprochen wurde!

Die Frankfurter Allgemeinen Zeitung spricht sogar von „einer erschlichenen Lizenz zur Zwangsausschlachtung“, auf die die Pläne des Bundesgesundheitsministers hinausliefen. Die rechtlichen Verhältnisse würden umgekehrt: Bei unterlassenem Widerspruch würde der Staat auf die Organe automatisch zugreifen...

Im Rahmen der umstrittenen Aktion „Maria 2.0“ hat die Fachschaft der Theologischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität zu Freiburg an der Außenfassade der Universitätskirche ein Plakat angebracht, auf dem die Gottesmutter Maria unter der Überschrift „Maria 2.0“ in Form eines weiblichen Genitals dargestellt wird.

Diese Darstellung wird von vielen Menschen zu Recht als völlig unpassend, widerlich und blasphemisch empfunden...

“Unplanned” ist ein Film in Hollywood-Qualität, der auf einer wahren Geschichte beruht. Er handelt von Abby Johnson, die für einen Abtreibungs-Anbieter in Texas arbeitete und 2009 zur Lebensschützerin wurde, nachdem sie persönliche Zeugin einer Abtreibung geworden war. Dieses Erlebnis war für sie derart traumatisierend, dass sie ihre Meinung über Abtreibungen vollständig änderte. Seitdem setzt sie sich mit all ihrer Kraft gegen den Abtreibungskonzern Planned Parenthood, für den sie gearbeitet hatte, ein und kämpft für den Schutz des Lebens...

Bundesjustizministerin Barley hat angekündigt, „Regenbogenfamilien“ durch eine Reform des Abstammungsrechts stärken zu wollen. In lesbischen „Ehen“ soll die „Ehegattin“ der Mutter eines Kindes als „Mit-Mutter“ dieses Kindes anerkannt werden. Dies bedeutet, dass dieses Kind dann rechtlich zwei Mütter, aber keinen Vater hätte.

Das Gesetzesvorhaben von Ministerin Barley ist ein weiterer deutlicher Schritt vorwärts in der Umsetzung der Gender-Ideologie, die darauf abzielt, die traditionelle Familie aufzulösen, natürliche Bindungen zu zerstören...

Bei der am 03. Februar 2019 ausgestrahlten Sendung „Recht auf Leben und Selbstbestimmung - die neue Debatte über Abtreibungen“ der Sendereihe Anne Will wurde in eklatanter Weise gegen den seitens des Bundesverfassungsgerichtes an die Rundfunkanstalten gerichteten Auftrag, „den rechtlichen Schutzanspruch des ungeborenen Lebens im allgemeinen Bewusstsein zu erhalten und zu beleben“, verstoßen.

Dieses legte in seinen Urteilen, hier vor allem in BVErfGE 88, 203 fest: „Der Schutzauftrag...

Am 11. Dezember 2018 soll im Rahmen einer UN-Konferenz in Marrakesch (Marokko) der „Globale Pakt für sichere, ordentliche und reguläre Migration“ (Global Compact for Migration) verabschiedet und von den UN-Mitgliedsstaaten unterzeichnet werden.

Dieser Pakt beinhaltet sehr umfassende Absichtserklärungen, die für die einzelnen Staaten teils massive Auswirkungen nach sich ziehen werden. Es geht unter anderem darum, illegale in legale Einwanderung zu verwandeln durch Maßnahmen, welche dazu führen sollen „die Verfügbarkeit von Wegen für eine sichere, geordnete und reguläre Migration zu verbessern...

Vor dem Bundesliga-Auftakt gegen den FC Schalke 04 gaben die Verantwortlichen des VfL Wolfsburg bekannt, dass in dieser Saison die Kapitäne aller VfL-Teams, von der Bundesliga-Mannschaft bis zur U10, mit einer Kapitänsbinde in Regenbogenfarben anstelle der üblichen weißen Kapitänsbinde spielen sollen.
Begründet wurde die „Regenbogen-Binde“ damit, dass der Verein mit dieser „ein starkes Zeichen gegen Rassismus und Homophobie“ setzen wolle.
Wie wenig durchdacht die sicherlich gut gemeinte Aktion „Regenbogen-Binde“ ist, zeigte sich bereits unmittelbar nach ihrer Vorstellung...

Am 27. Juli 2018 veröffentlichte das evangelische Magazin Chrismon unter der Überschrift „die Retterin“ ein Portrait der Abtreibungsärztin Kristina Hänel. Verfasst wurde dieses Portrait von der Chrismon-Chefredakteurin Ursula Ott, die Anfang des Jahres 2018 unter dem Titel „Weg mit dem Paragrafen 219a“ ein flammendes Plädoyer für die Streichung des Paragrafen 219a StGB, der Werbung für Abtreibung unter Strafe stellt, veröffentlichte.
Nun ist Chrismon nicht irgendein Blatt. Das Magazin erscheint unter dem Dach des Gemeinschaftswerkes der Evangelischen Publizistik (GEP)...

Am 8. Juni 2018 wird der Rat für deutsche Rechtschreibung, der die amtliche Schreibweise von Worten festlegt, sich auf seiner Sitzung in Wien mit „geschlechtergerechter Schreibung“ befassen. Auf der Tagesordnung stehen dabei unter anderem der Genderstern und andere Formen sprachlicher Gleichbehandlung für Menschen, die sich nicht eindeutig einem biologischen Geschlecht zuordnen lassen, bzw. sich nicht in einem der biologischen Geschlechter wiederfinden wollen.

Anlass für die Beratung...

Die Düsseldorfer Diakonie startet eine Kampagne, um unter anderem homosexuelle Paare als „Pflegeeltern“ zu gewinnen. Im Fokus der Kampagne steht, religiöse und sexuelle „Vielfalt“ auch im Bereich ehrenamtlicher Mitarbeiter in der Jugendfürsorge zu fördern.

Am Sonntag, den 15. April 2018 hat, die Kölner Initiative „Völkermord Erinnern“, auf der linksrheinischen Seite der Hohenzollernbrücke, gegenüber dem Reiterstandbild Kaiser Wilhelms II., ein Mahnmal aufgestellt und enthüllt. Dieses sollte an den Völkermord, dem von 1915 bis 1918 im damaligen Osmanischen Reich bis zu 1,5 Millionen christliche Armenier, Pontos-Griechen und Suryoye (Assyrer / Aramäer), sowie auch eine große Zahl von Jesiden zum Opfer fielen, erinnern.

Der Standort des mit „dieser Schmerz betrifft uns alle“ betitelten Mahnmals...

Alfie Evans ist ein schwerkranker, 23 Monate alter Junge, der seit Monaten im Alder Hey – Krankenhaus von Liverpool behandelt wird. Bei Alfie liegt nach Ansicht der Ärzte ein bisher nicht klar diagnostizierter neurologischer Defekt vor, der aus ihrer Sicht zu einem „vegetativen Zustand“ ohne Überlebensperspektive führt.
CitizenGO hatte in englischer Sprache bereits im Dezember 2017 eine Petition gestartet und sich für Alfie Evans eingesetzt. Hintergrund dieses Einsatzes war die Tatsache, dass die behandelnden Ärzte die lebenserhaltenden Maßnahmen (u.a. die Versorgung mit Sauerstoff und künstliche Ernährung)...

Es steht ein fatales Abkommen zwischen der Römisch-Katholischen Kirche und der Volksrepublik China bevor, dass die Aussöhnung des Heiligen Stuhls in Rom mit der chinesischen „Bischofskonferenz“, einer Gliederung der Kommunistischen Pa

Immer seltener werden Asylanträge von Flüchtlingen, die zum Christentum konvertiert sind, durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge positiv beschieden. Berichte häufen sich, dass das BAMF die Glaubwürdigkeit von Konversionen bezweifelt, egal wie glaubwürdig die Zeugnisse auch christlicher Gemeinden über das Engagement der christlichen Flüchtlinge ausfallen.

Die sorgfältige Prüfung der Asylanträge konvertierter Christen wird zunehmend bezweifelt: „Wir haben es in der letzten Zeit erlebt, dass bei der Prüfung...

Am 1. März 2018 debattierte der Deutsche Bundestag in einer Plenarsitzung über eine mögliche Änderung oder Abschaffung des §219a des Strafgesetzbuches. Im Paragrafen 219a ist ein Werbeverbot für Abtreibungen festgelegt. Mehrere Parteien hatten im Vorfeld dazu Anträge eingebracht, die auf eine Änderung oder Abschaffung das §219a abzielen.
Während der Aussprache in dieser Plenarsitzung erläuterte die Abgeordnete Dr. Silke Launert (CSU) ihren Kollegen...

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt(KU) hat sich in Bioethik-Fragen durch eine eigene Professur besonders profiliert und in den nationalen und internationalen Diskurs eingebracht. Damit soll nun bald Schluss sein. Kardinal Marx streicht als Hochschul-Kanzler der deutschlandweit führenden philosophischen Professur für Bioethik-Fragen das Geld.

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt(KU) hat sich in Bioethik-Fragen durch eine eigene Professur besonders profiliert und in den nationalen und internationalen Diskurs eingebracht. Damit soll nun bald Schluss sein. Kardinal Marx und der Stiftungsrat streicht der deutschlandweit führenden philosophischen Professur für Bioethik-Fragen das Geld.
Damit würde der Begründung des Lebensschutzes in Deutschland ein schwerer Schlag versetzt!
Seit Jahren entwickelte die Eichstätter Professur einen deutschlandweit einzigartigen Ruf ...