Stoppt den Gender-Lobbyismus der WHO

Petition an die Weltgesundheitsorganisation

 

Stoppt den Gender-Lobbyismus der WHO

Stoppt den Gender-Lobbyismus der WHO

0100,000
  71,414
 
71,414 have signed. Let's get to 100,000!

Die Weltgesundheitsorganisation hat es wieder getan! 

Sie hat angekündigt, dass ihr weit verbreitetes Handbuch "Gender Mainstreaming für Gesundheitsmanager: ein praktischer Ansatz" aktualisiert werden soll. Die Änderungen konzentrieren sich unter anderem auf die Aktualisierung von Schlüsselkonzepten rund um das Thema Geschlecht, um die Idee einzubeziehen, dass "die Geschlechtsidentität auf einem Kontinuum existiert" und dass das biologische Geschlecht "nicht auf männlich oder weiblich beschränkt ist."

Der endgültige Entwurf des Handbuchs wird in diesem Moment fertiggestellt! Ab August wird das Handbuch fertig gestellt sein und es werden Pilotworkshops stattfinden. Danach wird die WHO damit beginnen, das Handbuch in allen relevanten Sitzungen und Arbeitsgruppen über verschiedene Kommunikationskanäle aktiv zu bewerben. Wir müssen uns sofort mobilisieren und die Veröffentlichung und Verbreitung des aktualisierten Handbuchs verhindern!

Viele Wissenschaftler haben ihre Ablehnung gegenüber diesen neuen Leitlinien der WHO zum Ausdruck gebracht, ebenso wie Frauenrechtlerinnen, die sich Gedanken darüber machen, wie sich die Leitlinien auf die Gesundheitsdienste für Frauen auswirken könnten.

Professor Jenny Gamble, eine Hebammenexpertin von der Universität Coventry, bezeichnete die Änderung der WHO als "problematisch".

"Es ist eine Ablehnung der grundlegenden Biologie - und ein Fehler. Die Biologie ist eine der wichtigsten Determinanten für Gesundheit und Krankheit."

Es ist nicht das erste Mal, dass die WHO Anzeichen dafür zeigt, dass sie sich eher an die "Woke"-Ideologie als an faktenbasierte Wissenschaft klammert. In ihrer Politik versucht sie immer wieder, Ideen zu fördern, die Frauen entmenschlichen. In ihren jüngsten Abtreibungsrichtlinien wird behauptet, Abtreibung sei eine wesentliche Gesundheitsdienstleistung und der Zugang zu Abtreibungsbehandlungen sei ein Menschenrecht. Letztlich ist es ihr Ziel, sowohl Männer als auch Frauen aus der Realität auszulöschen und sie durch diejenige fluide Kategorie zu ersetzen, die gerade in die woke Agenda passt.

Es ist offensichtlich, dass sich die WHO schon lange nicht mehr dem Wohlergehen aller Menschen widmet und sich von der Wissenschaft leiten lässt, wie sie auf ihrer Website behauptet. Stattdessen hat sie sich auf die Seite der progressiven Woke-Ideologie geschlagen, die von unwissenschaftlichen, oft bizarren Ideen geleitet wird.

Was sind die Folgen dieser Ideen? Mit irreführenden Argumenten könnte die Gesundheit von Millionen von Männern und Frauen in Gefahr gebracht werden. 

Unterzeichnen Sie JETZT die Petition, bevor es zu spät ist, um die Umsetzung dieser neuen Leitlinien zu verhindern!


Weitere Informationen:

Hinweis: Leider sind weitere Informationen zu diesem Thema derzeit nur in Englisch zugänglich, da deutschsprachige Medien bisher nicht berichten!

WHO updates its widely-used gender mainstreaming manual (WHO):
https://www.who.int/news/item/06-07-2022-who-updates-widely-used-gender-mainstreaming-manual

World Health Organization: “Sex is Not Limited to Male or Female” (Reduxx .info):
https://reduxx.info/world-health-organization-sex-is-not-limited-to-male-or-female/

EXCLUSIVE 'Sex is NOT limited to male or female': Fury over new World Health Organization gender guidance which 'dismisses basic biology' (Dailymail):
https://www.dailymail.co.uk/health/article-11001673/Sex-NOT-limited-male-female-Fury-woke-guidance-dismisses-basic-biology.html

New WHO guidance says gender ‘not limited to male or female’ (NYPost):
https://nypost.com/2022/07/12/who-says-sex-is-not-limited-to-two-genders/

0100,000
  71,414
 
71,414 have signed. Let's get to 100,000!

Complete your signature

Sign this petition now!

 
Please enter your email
Please enter your first name
Please enter your last name
Please enter your country
Please enter your zip code
Please select an option:
We process your information in accordance with our Privacy Policy and Terms of Service

Hören Sie auf, Ideologien zu verbreiten und die Wissenschaft zu verwerfen!

Sehr geehrter Herr Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation, 

wir sind besorgt darüber, dass die Aktualisierungen des weit verbreiteten WHO-Handbuchs einige unwissenschaftliche und gefährliche Behauptungen enthalten werden, wie z. B. die Idee, dass "die Geschlechtsidentität auf einem Kontinuum existiert" und dass das biologische Geschlecht "nicht auf männlich oder weiblich beschränkt ist".

Die Änderungen, die Ihre Organisation umzusetzen und zu fördern versucht, spiegeln die Ablehnung grundlegender biologischer Erkenntnisse und die Parteinahme für eine fortschrittliche und unwissenschaftliche Ideologie wider.

Die WHO sollte das Wohlergehen der Weltbevölkerung fördern und nicht versuchen, Männer und Frauen aus der Realität auszulöschen und ihre Gesundheit durch irreführende Richtlinien zu gefährden. 

Bitte hören Sie auf, Ideologie zu fördern, wo Sie die Gesundheit fördern und schützen sollten!

Mit freundlichen Grüßen

[Your Name]

Hören Sie auf, Ideologien zu verbreiten und die Wissenschaft zu verwerfen!

Sehr geehrter Herr Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation, 

wir sind besorgt darüber, dass die Aktualisierungen des weit verbreiteten WHO-Handbuchs einige unwissenschaftliche und gefährliche Behauptungen enthalten werden, wie z. B. die Idee, dass "die Geschlechtsidentität auf einem Kontinuum existiert" und dass das biologische Geschlecht "nicht auf männlich oder weiblich beschränkt ist".

Die Änderungen, die Ihre Organisation umzusetzen und zu fördern versucht, spiegeln die Ablehnung grundlegender biologischer Erkenntnisse und die Parteinahme für eine fortschrittliche und unwissenschaftliche Ideologie wider.

Die WHO sollte das Wohlergehen der Weltbevölkerung fördern und nicht versuchen, Männer und Frauen aus der Realität auszulöschen und ihre Gesundheit durch irreführende Richtlinien zu gefährden. 

Bitte hören Sie auf, Ideologie zu fördern, wo Sie die Gesundheit fördern und schützen sollten!

Mit freundlichen Grüßen

[Your Name]